18. März 2022 – Bürgerversammlung

Die Bürgerversammlung der Ortsgemeinde konnte nach 2 Jahren Unterbruch wieder durchgeführt werden. Der langjährige Ortsschreiber Gery Sutter wurde verabschiedet.

Der Ortspräsident Bert Weder gab zur Begrüssung seiner Freude Ausdruck, nach 2 Jahren endlich wieder eine Versammlung in der Mehrzweckhalle Riet durchführen zu können.

«Die Ortsgemeinde hat im vergangenen Jahr beinahe alle Aufgaben erledigen können, die er sich vorgenommen hatte» sagte Weder. Gemeint sind damit die Umbauarbeiten und die Sanierung beim Schützenstand Ifang, die erste Etappe der Waldstrassensanierung und die Sanierung der Rietmühlestrasse. Das Hochwasserschutzprojekt am Binnenkanal beschäftigte den Rat auch im vergangenen Jahr. Diverse Anlässe konnten trotz Corona-Einschränkungen durchgeführt werden; der Schüleranlass, die Waldbegehung, die Holzganten und ebenso die Auszahlung der Ausbildungsbeiträge.

43’938.70 CHF Gewinn

Die Ortsgemeinde konnte im vergangenen Jahr einen Ertragsüberschuss von CHF 43’938.70 verzeichnen. Der Gewinn wurde ins Eigenkapital der Ortsgemeinde eingelegt.

Das Budget für das Jahr 2022 rechnet mit einem Aufwandüberschuss von 40’180.- Franken. Geplant sind der Einbau einer neuen Küche im Gantlokal und in einer Alterswohnung in der Gerbe, die zweite Etappe der Waldstrassensanierung und die 25-Jahr Feier des Gantlokals im Tratthof.

Jahresrechnung und Budget wurden von den 171 anwesenden Stimmberechtigten einstimmig und diskussionslos angenommen. Die folgende allgemeine Umfrage wurde nicht genutzt.

Langjähriger Ortschreiber verabschiedet

Gery Sutter hat nach 25 Jahren seinen Rücktritt als Ortsschreiber eingereicht. Der Ortspräsident würdigte seine speditive und zuverlässige Arbeit und seinen grossen Einsatz für die Ortsgemeinde und die Balger Stimmbürgerinnen und Stimmbürger dankten es ihm mit einem grossen Applaus.

Auch der ehemalige Ortsverwaltungsrat Köbi Ritz, zurückgetreten Ende 2020, wurde noch offiziell verabschiedet. Bert Weder dankte ihm für seine grossen Verdienste während 20 Jahren Ratstätigkeit.

Brigitte Halter, zuständig für die Vermietung des Gantlokals, wurde für den speziellen Aufwand während der letzten zwei Jahre ein Präsent überreicht und ebenso Hans Nüesch dem Tratthirt für seine einwandfreie Arbeit.

Mit einem feinen Nachtessen und der musikalischen Unterhaltung der «Räbschter Dorfspatzen» ging es darauf in den gemütlichen Teil des Abends über.